Follower

Wir bei Facebook

Wir machen mit bei

Lesestoff

Donnerstag, 22. August 2013


Es musste mal wieder ein Kleid sein. :-) Vielleicht das letzte für diesen Sommer? Mal sehen. Ich glaube, da geht noch was .-)  Und da ich mir mit den Schnitten immer nicht ganz einig bin, bastel ich an vorhanden Schnitten immer etwas rum, um sie für mich passender zu machen.

So war dies auch ursprünglich ein Burda-Schnitt, denn ich mit zurechtgenäht habe. :-)


Ich brauch übrigens dringend eine andere Schneiderpuppe, die man auf Maß einstellen kann. Denn irgendwie passt diese nur fast perfekt. Wenn die Dingerchen nur nicht so s**teuer wären. Hat da jemand vielleicht einen günstigen Tipp?


Ich schaue jetzt mal, womit sich die anderen nähfleißigen Damen bei RUMS belohnt und beschenkt haben. :-)

Einen wundervollen Tag für Euch!

Conny


Mittwoch, 21. August 2013

Hach, war das schön... :-) Ein Woche Urlaub und Familie in einem. Ich habe es genossen. Und Euch habe ich ein paar Einblicke aus dem wunderschönen Cuxhaven mitgebracht.


Der Hafen ist wunderschön und auch der Strand. Sowohl bei Ebbe mit dem wunderschönen Watt als auch bei Flut. Die Schiffe machen weiter Fernweh. :-)


Das Wetter war zwar eher mäßig. Aber das hat nicht abgehalten ein wenig Sight-Seeing zu machen. Rechts ist übrigens die Kugelbake :-)


Und der Spaziergang im Watt hat einfach Spaß und Freude gmacht. Auch wenn man wegen der Muscheln ab einem gewissen Punkt nur noch mit speziellen Schuhen weiterlaufen sollte. Und ein paar Bewohnern sind wir auch begegnet. :-)


Und diesen beiden verdanke ich eine tolle Urlaubswoche: Meinem lieben Bruder, der sich super lieb um mich gekümmert und mich bespaßt hat, und seine bessere Hälfte. Ich danke Euch von ♥ dafür, Ihr Zwei! Ich komme wieder... :-)

So und nun freue ich mich auch wieder sehr auf's Nähen. Denn eine Woche ohne Suchtmittel "Stoff & Nähmaschine" hat auch die Lust wieder extrem angefacht. Also, ab morgen gibt es wieder Schönes aus Stoffen von mir und Conny auf die Augen!

Habt einen tollen Tag!

Ricarda


Donnerstag, 8. August 2013

Ich will Euch auch endlich mal wieder ein paar schöne selbstgenähte Dinge zeigen. Und da kommt RUMS genau recht :-) Denn sie sind für mich.

Ich hatte nämlich noch einen schönen Stoff für einen Rock hier liegen und es war genügend übrig, daraus auch noch eine Tasche zu zaubern. Somit gibt es heute eine Rock & Tasche Kombi :-)


Im Gegensatz zu Ricarda bin ich ja eher die Kleidertante. *Von der Tasche habe ich ein paar graue Haare mehr bekommen* Und so habe ich mir einen alten Rockschnitt rausgesucht und ihn so für mich modifiziert und angepasst, dass es für mich passt und er so ist, wie ich es mir vorstelle. :-)


Der Baumwollstoff stammt von einem Stoffmarkt hier in Berlin und dehnt sich leicht. Was für die Tasche eine zusätzliche Herausforderung war. Aber dafür gefällt es mir jetzt zusammen sehr, sehr gut :-)



Die Strickjacke ist zwar nicht selbst gemacht, sollte aber das Bild abrunden. Denn so ziehe ich die Kombi auch gerne an. Und sie macht auch was her, oder? ;-)

Jetzt gehe ich mal bei RUMS stöbern, was die anderen Damen Hübsches für sich genäht und kreiert haben.

Euch wünsche ich einen wunderschönen Abend,

Conny


Dienstag, 6. August 2013

Kennt Ihr diese tollen riesigen Taschen von dem großen Supermarkt mit dem roten "k"? Zum Einkaufen sind diese Dinger einmal in der Woche meine Begleiter, denn da passt wirklich gut was rein. Nur chic fand ich sie nicht... eher mäßig. Deshalb brauchte ich natürlich etwas wirklich GROSSES und handfestes für meine Einkäufe.. :-D Hab ja nicht genug Taschen. Und selbstgenäht ist ja gleich mal doppelt schöner :-)

Also habe ich mich an ein Schnittmuster gesetzt, meinen Lieblings-Apfelstoff nochmal geordert... und los gings:


Sie ist wirklich riesig :-) Genau so, wie es ein Wocheneinkauf erfordert. Da hat auch locker ein Sechserpack 1,5 l Flaschen drin Platz.

Vorne mussten zwei Taschen drauf, damit man das Portemonaie, Geld und Schlüssel gut wegstecken kann. Verschließbar mit KamSnaps.


Hinten brauchte ich eine Tasche für Kleinkram. Wie eventuell mal Kajal, Makeup und Co, was ich nicht gerne in die große Einkaufstasche gebe.


Und an der Seite sind jeweils nochmal Taschen, wo man separat noch locker eine Flasche Wein oder Ähnliches hineinstellen kann. Außerdem musste gleich ein Schlüsselring mit Einkaufs-Chip mit dran, damit man immer einen zur Hand hat.


Die Stoffe findet Ihr übrigens alle bei Buttinette. Schnitt ist wie schon erwähnt von mir :-)

Ich liebe das Teil jetzt schon innig! Denn ich kann irgendwie von diesen Äpfeln in dieser Rot-Grün-Kombi nicht genug bekommen. Bevölkert ja auch schon meine Küche in vielen Varianten. Und nun geht's damit auch noch chic zum Einkaufen. :-)

Was die anderen fließigen Nähmädels beim Creadienstag alles gezaubert haben, schaue ich mir jetzt mal an. Und Euch wünsche ich einen wundervollen, sommerlichen Abend!

Ricarda


Montag, 5. August 2013

Ach, war ich im Nähwahn am Wochenende. Ich hätte glatt nicht mehr aufhören können. Zwei der entstandenen Dinge möchte ich Euch schon mal zeigen. :-) Ein anderes Projekt nach eigenem Schnitt erhält noch den letzten Schliff und wird Euch dann morgen gezeigt.

Zum einen ist eine zuckersüße Lilly nach dem Schnitt von der allerlieblichsten Christiane entstanden.


Stoffe von StickandStyle
Schnitt Lilly von Allerlieblichst

Und ein Sommerloop für die kommenden kühleren Abende ist ebenfalls von der Nähmaschine gehüpft. Dieses Mal nach Schnitt und mit Stoffen von patchworld.eu, die uns so lieb gesponsort wurden.


Habe ich schon erwähnt, dass ich diese grünblau Kombi unheimlich toll finde? :-)

So habe ich auch noch meinen Sommerrock vom letzten Jahr nach dem Schnitt aus dem Buch "Das rockt" rausgeholt und mit meinem aktuell verwandeltem Shirt kombiniert.


Für mich schreit das nach neuer Lieblings-Sommerkombi für dieses Jahr. :-) Obwohl ich und das Thema Rock uns ja eher noch in der Annäherungsphase befinden. Letztes Jahr fand ich den Rock nämlich auch schon sehr schön... den Stoff - auf dem Bügel - nicht an mir. *räusper* Dieses Jahr wird er doch auch mal ausgeführt... endlich, das arme Ding :-) Ich wollte ihn eigentlich kürzen, damit er für mich tragbarer wird. Aber nu kann er gerne so bleiben, wie er ist :-) Lag wohl nicht am Rock, sondern eher an meiner Figur letztes Jahr. Denn in der Zwischenzeit habe ich fast 20 kg verloren. Zum Glück für mich und für den Rock :-)

So, nun wünsche ich Euch noch einen wundervollen Abend! Bleibt kreativ :-)

Ricarda


Freitag, 2. August 2013

Ich dachte, es ist mal wieder Zeit für ein Tutorial. Und da ich noch ein Geburtstagsgeschenk für meine Schwägerin nähen wollte, dachte ich mir, wir machen doch gleich eines aus der Tablet-Hülle, die sie für ihren neues Samsung Tab gut gebrauchen könnte :-)
Auf der Rückseite der Hülle ist ein Reißverschlusstäschchen mit eingarbeitet und als Verschluss dient ein Knopf mit Gummiband. Und damit Ihr Euch alle eines auf Maß nähen könnt, zeige ich Euch auch, wie man die Schnittteile berechnet.


Material:

  • Außenstoff
  • Futterstoff
  • Volumenvlies H630 zum Füttern (oder was Dir da lieber ist)
  • Schabracke S320 zum Stabilisieren (kann eventuell auch weggelassen werden)
  • Endlosreißverschluss mit Zipper
  • Knopf oder wie bei uns ein überziehbarer Knopf
  • Gummiband (eventuell reicht ein dünnes Zopfgummi)
  • nach Belieben Applikationen, Zierbänder etc.

Berechnung der Schnittteile:

  1.  Als erstes ermittle die Maße von Deinem Tablet. In unserem Fall waren die ca. 1 cm (Höhe)  x 26,2 cm (Länge) x 18 cm (Breite).
  2. Die flache Höhe von 1 cm wird jeweils zu den anderen Maßen zweimal dazuaddiert, damit wir ein Rechteck erhalten. Wir wären damit bei unseren Maßen bei 28,2 (Länge) cm x 20 (Breite) cm.
  3. Jetzt fehlt noch die Nahtzugabe. Wir nähen nachher zwar nähfüßchenbreit (etwa 0,5 cm), damit aber noch etwas Luft in der Tasche bleibt, rechnen wir mit 1 cm Nahtzugabe. Dazu werden jeweils nochmal 2 cm zu Länge und Breite addiert. Wir kommen also auf ein Grundmaß für die Tasche von 30,2 cm (Länge) x 22 cm (Breite).
  4. Wir wollen in der Rückseite aber nun noch einen Reißverschluss einarbeiten. Somit müssen wir dieses Grundmaß für die Rückseite aufteilen. Um diese Berechnung zu vereinfacht dazustellen, habe ich eine Skizze erstellt auf unsere genannten Maße erstellt. (siehe unten)
  5. Lege dazu fest, in welcher Höhe der Reißverschluss liegen soll. Wie haben uns vorgestellt, dass er bei etwa 10 cm von oben liegen soll, somit teilen wir unser Grundmaß von 30,2 x 22 cm auf: Für das obere Teil ergibt sich 10 cm x 22 cm und für das untere Teil 20,2 cm x 22 cm. 
  6. Auch hier brauchen wir eine Nahtzugabe für den Reißverschluss und wir rechnen wieder etwas großzügiger, weil wir lieber nachher das rückwärtige Taschenteil etwas kürzen, als nachher zu wenig Länge zu haben. Also addieren wir um etwa 1 cm  in der Länge auf. (Achtung: bei der Breite haben wir vorhin schon eine Nahtzugabe zugegeben, also bleibt das Maß!) Somit ergibt sich ein rückwärtiges Oberteil von 11 cm x 22 cm und für das rückwärtgie Unterteil ein Maß von 21 cm x 22 cm.


Zuschnitt:

Aus Außenstoff brauchst Du nun:
  • 1 x ein Vorderteil
  • 1 x ein oberes Hinterteil
  • 1 x ein unteres Hinterteil
  • 2 x einen kleinen Streifen für die Enden des Reißverschlusses in der Breite Deines Reißverschlusses x 6 cm
Aus Futterstoff brauchst Du:
  • 3 x ein Vorderteil
  • 1 x ein oberes Hinterteil
  • 1x ein unteres Hinterteil
Aus Vlies und Schabracke:
  • aus H 630: 2 x ein Vorderteil
  • aus S 320: 2 x ein Vorderteil
Reißverschluss:
  • nachdem Du den Zipper aufgezogen hast, schneide den Reißverschluss 4 cm kürzer zu als die ermittelte Breite für Deine Taschenteile (bei unsere Maßen war das 22 cm minus 4 cm = 18 cm)

Legen wir los:

1. Nimm Dir Deinen Reißverschluss und die beiden Stücke für die Enden. Falte die Enden zur Hälfte links auf links zusammen und passe die Position der Enden auf dem Reißverschluss mit Hilfe eines der Hinterteile an. Dann mit Nadeln feststecken.


 2. Nähe die beiden Enden dann an Deinem Reißverschluss knappkantig fest.


3. Nimm Dir Deine beiden unteren Hinterteile (1x Außenstoff und 1x Futterstoff) und lege Dir den Reißverschluss rechts auf rechts auf die obere Kante auf das Außenteil und das Futterteil ebenfalls mit der rechten Seite nach unten darauf. (Bild 1) Stecke Dir alles gut fest und nähe den Reißverschluss mit einem Reißverschlussfuß füßchenbreit zwischen beide Lagen (Bild 2). Bügle dann alles auf die richtige Seite. Fertig sieht es dann wie auf Bild 3 aus.


4. Nähe Dir die Stoffkante am Reißverschluss noch einmal knappkantig ab.


5. Nun müssen wir noch die oberen Hinterteile am noch freien Ende des Reißverschlusses anbringen. Lege Dir dazu das Oberteil aus Außenstoff mit der rechten Seite nach oben. Hierauf legst Du rechts auf rechts die noch ungenähte Kante des Reißverschlusses auf und darauf wieder mit der rechten Seite nach unten das Oberteil aus Futterstoff (Bild 1). Nähe dann wieder mit einem Reißverschlussfuß füßchenbreit den Lagen zusammen und bügle danach alles wieder auf die richtige Seite. Fertig sollte es nun so aussehen wie auf Bild 2. Nähe dann auch an dieser Seite noch die Stoffkante am Reißverschluss knappkantig ab.


6. Bügle Dir nun auf ein Vorderteil aus Außenstoff und auf ein Vorderteil aus Futterstoff  Deine Vlieseinlage und die Schabracke. Solltes Du beides verwenden, empfehle ich Dir, die Schabracke zuerst auf den Stoff zu bügeln und darauf dann das Volumenvlies.


7. Jetzt ist es an der Zeit auf Deinem Vorderteil aus Außenstoff noch eventuelle Applikationen oder Zierbänder aufzubringen, wenn Du willst. Ich habe mich hier für Zackenlitze entschieden. Aber auch andere Dinge haben nach Belieben Platz, wie Stickereien oder Namensbänder.


8.Wir können nun die Außentasche zusammennähen. Lege Dir dazu Dein eben verziertes Vorderteil aus Außenstoff mit der schönen Seite nach oben vor Dich hin. Lege darauf rechts auf rechts Dein rückwärtiges Taschenteil mit dem Reißverschluss (Außenstoff schaut auf Außenstoff, der Futterstoff des Hinterteils schaut zu Dir). Und außerdem lege Dir das Futterteil mit dem aufgebügelten Vlies noch oben drauf mit der schönen Seite nach unten. In diesem "Sandwich" schauen also Außenstoff auf Außenstoff und Futterstoff auf Futterstoff jeweils rechts auf rechts.


9. Stecke Dir die Lagen alle gut auf den beiden langen Seiten und der unteren kurzen Seite zusammen (Bild 1). Denn nun nähen wir diese näfüßchenbreit zusammen (Bild 2). Vergiss dabei nicht am Anfang und am Ende zu verriegeln. Bist Du fertig, kürze die Ecken vorsichtig ein, ohne die Naht zu verletzen, und schneide auch die Nahtzugaben etwas zurück, wenn Du magst.


10. Jetzt kannst Du Deine Außentasche wenden. Alles sollte nun richtig sein, der Reißverschluss auf der Rückseite richtigherum sichtbar und wenn Du den Reißverschluss öffnest, solltes Du auf den Futterstoff blicken können.


11. Nun nähen wir noch das Futter zusammen. Dazu lege die übrigen zwei Vorderteile aus Futterstoff rechts auf rechts und nähe hier ebenfalls die beiden langen und eine kurze Seite näßfüßchenbreit zusammen. Auch hier kürze hinterher die Ecken vorsichtig ein und ggf. die Nahtzugaben an den genähten Seiten. Die Futtertasche nicht wenden.


12. Miss Dir nun auf der offenen Kante auf der Rückseite der Außentasche die Mitte aus und stecke Dir hier Dein Gummiband in der Länge Deiner Wahl fest. Die Schlaufe weist dabei nach unten, der Knoten schaut oben über die Kante.



13. Jetzt können wir alles zusammenfügen. Zeihe dazu Deine nicht gewendete Futtertasche über Deine auf rechts gewendete Außentasche und stecke oben alles rundherum gut zusammen. Markiere Dir dabei auf der Vorderseite eine Wendeöffnung von etwa 10 cm, die ungenäht bleibt (Bild 1). Schließlich müssen wir die Tasche ja gleich auch noch wenden können. Nähe dann alles rundherum (außer die Wendeöffnung) nähfüßchenbreit zusammen (Bild 2).


14. Ist das geschehen, kannst Du Deine Tasche wenden. Bügle Dir dann die eben genäht Naht rundherum sauber aus. Klappe dabei an der Wendeöffnung die Nahtzugaben nach innen und stecke sie Dir mit Nadeln gut fest (Bild 1).Wir nähen jetzt alles noch einmal knappkantig rundherum ab und schließen dabei die Wendeöffnung mit.


15. Beziehe Dir eventuell noch einen Knopf mit einem Stück Stoff und nähe ihn Dir an. Du kannst natürlich auch einen anderen Knopf verwenden, ganz wie Du magst. Passe die Lage des Knopfes dabei an die Länge Deines Gummibandes an.

FERTIG! Deine neue Tablet-Hülle ist einsatzbereit! :-)


Ich hoffe, das Tutorial hat Dir Freude bereitet und Du hast noch mehr Spaß am Nachnähen und mit Deiner neuen Tablet-Hülle!

Habt alle einen wundervollen Tag!

Ricarda


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ricarda & Conny

Ricarda & Conny

♥-lich Willkommen!

Hallo auf unserem kleinen Nähblog.
Wir, das sind Conny (55) und Ricarda (37), lassen hier unserer kreativen Ader ein wenig freien Lauf. Wir lieben das Nähen und kreativ zu sein. Wobei Ricarda eher die Taschen- und Dekolady ist und Conny lieber tolle Kleider, Röcke und andere Schönheiten zum Anziehen näht.
Wir wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf unseren Seiten. Entdecke unsere Tutorials und vielleicht ist ja auch ein Ebook für dich dabei. :-)

Bei Fragen kannst Du uns gerne über huebsch.aufgehuebscht (at) gmail.com kontaktieren.

Hab eine zauberhafte Zeit bei uns
! ♥
Conny & Ricarda

Sponsor

Sponsor
patchworld.eu

Sponsor

Sponsor
stern-depot.shop.de

Gern gelesen

Seitenaufrufe