Follower

Wir bei Facebook

Wir machen mit bei

Lesestoff

Donnerstag, 30. Mai 2013
Wenn man abends nochmal einen kleinen kreativen Anfall kriegt, ohne groß was tun zu wollen, kann schon mal sowas dabei rauskommen :-)


Ein neuer Kranz für meine Wohnungstür. Ist er nicht niedlich geworden?

Zum Nachmachen braucht Ihr:
  • Kranz aus Styropor oder Stroh
  • Stoffreste
  • Stecknadeln
  • eventuell Heißklebepistole
  • Zierbänder, Bommelborte oder ähnliches
Einfach den Kranz ganz nach Geschmack mit Stoffresten umwickeln und alles mit den Stecknadeln auf der Rückseite gut sichern. Mit Herzchen oder anderen Motiven und Bändern verzieren. Nur noch an den Platz der Wahl hängen. Und fertig!



Wäre doch sicherlich auch ein schönes Geschenk zum Einzug, Umzug und Co. :-)

Ich gehe jetzt mal Stöbern, was die anderen Mädels "gerumst" haben.

Einen tollen Abend noch für Euch!

Ricarda

Montag, 27. Mai 2013
Diese tolle Anleitung haben wir in einem schönen Katzenforum bei FB gefunden. Und natürlich mussten wir als Katzenmuttis auch welche für unsere Schätze machen.

Sie sind wirklich leicht herzustellen, günstig und... gehen auch mal ohne nähen :-)



 Das brauchst Du für ein rundes Kissen mit ca. 76 cm Durchmesser:
  • 2 Fleecedecken mit unterschiedlichen Mustern (gibt es fast überall günstig und zwei Decken ergeben 2 Kissen in der Größe)
  • Füllwatte ca. 400 g pro Kissen (die Füllung eines alten Kissens tut es auch)
 
Und so geht's:
  1.  Nimm Dir zwei Fleecedecken, lege sie glatt übereinander und schneide Dir durch beide Lagen in der Größe Deiner Wahl einen Kreis oder auch jede andere beliebige Form zu. Achte dabei darauf - um später knoten zu können -  dass Du an jeder Seite etwa 6 cm "Nahtzugabe" (bei Kreis 12 cm mehr Durchmesser) lässt.
  2. Für einen schönen runden Kreis, kannst Du auch einen Bindfaden und eine Sicherheitsnadel zuhilfe nehmen.
  3. Schneide dann deine beiden Teile rundherum in einem Abstand von 1,5 bis 2 cm etwa 6 cm tief ein.
  4. Bist Du damit fertig, nimmst Du immer zwei zueinandergehörende Fransen und machst einen Doppelknoten hinein, um das Kissen zu schließen.
  5. Machst Du lockere Knoten, liegt das Kissen später flach. Ziehst Du die Knoten stärker an, wölbt sich der Boden etwas nach oben.
  6. Bevor Du die letzten Knoten schließt fülle Dein Kissen mit Füllwatte. Dann knote auch noch die letzten Fransen zu. Fertig!
Flaches Kissen von Ricarda
 
Gewölbtes Kissen von Conny

Die Kissen werden - wie man sieht - heiß geliebt.Und es lässt sich auch super für Hunde ein Kissen machen.

Was es noch Schönes zum Selbermachen gibt, findet Ihr wieder beim TutorialMontag :-)

Wir wünschen Euch viel Freude damit! Habt einen sonnigen Tag!

Ricarda & Conny

Donnerstag, 23. Mai 2013
So, endlich dürfen wir zeigen, was wir schönes Probenähen durften für Sandra von streugecko.

Sie hat nämlich dieses hübsche Täschchen hier entworfen:


Die ist ganz schön groß... es passt sogar ein Ordner rein, so dass sie sich super auch zum Shoppen eignet oder für Bücher etc.






Und sie hat außen noch eine geraffte, aufgesetze Tasche, sowie innen noch eine Tasche für Kleinigkeiten.

Das Ebook findet Ihr ab heute übrigens hier...

Ich bastel dann mal an den 3 Ebooks rum, die hier noch rumfliegen und auf Fertigstellung warten und dann haben wir hier auch demnächst (wird wohl noch 1-2 Wochen dauern) wieder eine Probenäherunde zu verkünden.
Es war wirklich mal schön, auch die andere Seite kennenzulernen und selbst probezunähen. Danke, Sandra.

So, Euch wünsche ich einen zauberhaften Tag! Bei mir steht vor allem am Wochenende Familienbesuch auf dem Plan.
Viel Sonne für Euch!

Ricarda

Dienstag, 21. Mai 2013
Ich habe am Wochenende gewerkelt wie eine Verrückte. Und eine von den Taschen, die dabei entstanden sind, kann ich Euch heute schon zeigen. Denn es ist meine Neue :-)


Sie ist wieder einmal nach eigenem Schnitt entstanden und damit quasi ein Prototyp. Denn "Felia" gibt es bisher nur einmal :-)

Endlich habe ich damit auch was passendes zu meinen hellblauen Pumps :-) Und sie ist wieder in einer Größe mit der ich besser zurechtkomme als mit kleineren Taschen.

Ich hoffe, sie gefällt Euch so gut, wie mir. Sie wird nämlich mein neues Lieblingsschätzchen. Jetzt werde ich sie aber erstmal den anderen "Taschendamen" vorstellen, damit es im Taschenregal keinen Ärger gibt...der Platz wird langsam eng... *kicher* ;-)

Was andere illustre Taschenjunkies und Nähladies wieder Schönes geschneidert haben, gibt es wie immer beim Creadienstag zu sehen...

Habt nen tollen Tag!

Ricarda


P.S. Die Linkliste zum TutorialMontag ist übrigens noch bis morgen abend geöffnet.
Montag, 20. Mai 2013
Da wir ja heute unseren ersten Tutorial Montag haben, haben wir uns natürlich auch was hübsches für Euch ausgedacht. :-)


Du benötigst für ein Platzset nach unserem Schnitt:
  • 2 koordinierende Stoffe (Ober- und Unterstoff) in etwa 30 x 30 cm
  • ein Stück Stoff für die Applikation
  • Thermolam oder H630/640 als Batting
  • unseren Schitt von hier...
  • Vliesofix für die Applikation

Leg Dir alles zurecht und druck Dir unseren Schnitt aus. Das fertige Platzset nach unserem Schnitt hat später einen Durchmesser von ca. 27 cm. Du kannst aber auch einen größeren Kreis zuschneiden, wenn Dir das lieber ist. Oder auch die Schnitte auf einem Kopierer vergrößern. Die Applikationsvorlage dient Dir dabei als Schnitt als auch als Mustervorlage für die Sonne.

Schneide Dir aus Deinem Ober- und Unterstoff die zwei Kreise im Bruch zu. Für die Applikation nimmst Du etwas Vliesofix, bügelst es Dir auf die linke Stoffseite auf und überträgst dann einmal den kleinen Kreis und achtmal das Dreieck auf die Rückseite.


Platzieser Deine Sonne dann mittig auf Deinem großen Kreis aus Oberstoff, entferne das Papier vom Vliesofix auf Deinen Applikationsteilen und bügle Dir die Sonne auf den Oberstoff.


Nähe dann Deine Applikationsteile mit einem engeren Zickzackstich rundherum fest.


Schneide Dir nach dem Schnitt im Bruch noch einen großen Kreis aus einer Vlieseinlage zurecht und bügle sie ggf. auf die Rückseite Deines Kreises aus Oberstoff mit den Applikationen auf.


Wir haben uns dazu entschieden, unser Platzset zusätzlich mit der Maschine zu quilten. Diesen Schritt kannst Du auslassen oder auch ein Muster Deiner Wahl quilten.


So sieht das fertige Oberteil dann aus:


Nun steckst Du den Kreis für die Rückseite rechts auf recht auf Dein Vorderteil. Es kann sein, dass der vordere Kreis nach dem Quilten etwas kleiner geworden ist. Das macht aber nichts. Steck einfach alles gut und glatt fest.


Markiere Dir noch eine Wendeöffnung, die Du gleich ungenäht lässt, und steppe dann das Ganze runderherum nähfüßchenbreit ab.


Orientiere Dich dabei beim Nähen, sollte Dein gequilteter Kreis kleiner sein, einfach an dem Rand des kleineren Kreis. Danach schneide die Nahtzugabe zurück.


Dann wende Dein Platzset, wir sind fast fertig. Steck Dir die Wendeöffnung zu und steppe das ganze Platzset nochmal rundherum knappkantig ab. Dabei wird die Wendeöffnung mit geschlossen.


Fertig ist Dein sonniges Platzset :-)


Wir wünschen Dir viel Freude damit. Was andere liebe Blogger für schöne Tutorials für Dich bereithalten, findest Du beim TutorialMontag :-)

Liebe Grüße,

Conny & Ricarda

Samstag, 18. Mai 2013
Jetzt hat's mein Nacken wirklich gut. Denn ich hatte hier von der lieben Christina von Patchworld.eu (hier entsteht demnächst ein Shop *freu*) noch einen tollen Schnitt für ein wahrlich riesiges Körnerkissen zu liegen - inklusive Stoff. Und das war gestern abend endlich dran.


Es ist gefüllt mit Dinkelspelz und damit sicherlich auch von nun an auf längeren Autotouren Begleiter - natürlich nur als Beifahrer :-)Und auf der Couch nun immer mein Nackenschmeichler.
Die Rückseite ist übrigens aus kuschelweichem Fleece.

Im Blog von Christina gibt es übrigen auch süße, kostenlose Anleitungen... z.B. für aufgehübschte Balerinas :-) Wirklich niedlich. Ich glaub, da muss das ein oder andere Paar von mir auch noch dran glauben.

Euch wünsche ich jetzt ertsmal ein zauberhaftes Pfingstwochenende. Ich darf ja selbst mal ne Runde Probenähen. Und das steht natürlich mit auf dem Programm für's lange Wochenende! Auflösung dafür gibt es am Donnerstag.

Liebe Grüße auch von Conny,

Ricarda

Donnerstag, 16. Mai 2013
Wir haben hier in Berlin ja tatsächlich wundervolles Wetter, tollen Sonnenschein und angenehme 25° im Schatten. Grund genug die Eissaison einzuläuten, oder?

Ich mag es ja wie bei allen Dingen gern selbstgemacht. Und deshalb gibt es heute ein paar sündhaft leckere aber kalorienarme Eisrezepte von uns, naja, eher einen Eisbaukasten. Aber jeder mag ja auch was anderes :-)


Man nehme für eine Milchbasis:
  • 1 Becher Kefir (500g) oder
  • 1 Becher (500g) fettarmen Joghurt

Für eine Fruchteisbasis:
  • 3 Bananen und
  • 300 ml Apfel- oder Orangensaft (möglichst Direktsaft, 100%) 

Dann noch je nachdem, welche Eis ihr machen wollt:
  • frisches Obst (ca. 400g) ganz nach Gusto wie z.B.
    • Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Kirschen (gern auch tiefgefroren)
    • Mango
    • Feigen
    • Blaubeeren
    • und dergleichen mehr... 
  • Ungeeignet sind dagegen eher Apfel und Zitusfrüchte. Hier eher mit Saft arbeiten.
  • Andere sollten vorher zu einem Kompott verarbeitet werden wie Rhabarber oder auch Äpfel und Birnen.

Für das Süßen je nach Geschmack:
  • flüssigen Süßstoff oder
  • Stevia oder
  • Honig
  • wer mag darf natürlich auch Zucker nehmen :-)

Wundervolle Aromen nach Geschmack:
  • ein paar Tröpfchen Backaromen wie Vanille, Mandel oder auch Orange, aber auch andere
  • ganz wie Ihr mögt, könnt Ihr natürlich auch frische Vanilleschote nehmen
  • aber auch Backkakao oder löslicher Kaffee für Schoki- oder Cappucino-Geschmack

Für etwas Crunch gefällig:
  • gehackte Nüsse oder Mandeln
  • gern auch Walnüsse
  • oder auch zerbröselte Amarettini 
  • oder zerkleinertes crunchy Müsli

Wer nicht ganz auf Schokoladenüberzug verzichten mag:
  • Hier empfehlen wir Dir, eine Schokosoße für Eis zu besorgen und sie nach dem Gefrieren über das Eis zu geben, dann wird auch diese Soße hart und man kann das Eis damit im Nachhinein überziehen. So kann man die Kalorien und die Schoki gut dosieren. :-)

Zubereitung:
Alle Zutaten - außer dem Crunch - in einen Messbecher oder eine Schüssel geben. Dann mit einem Pürierstab alles cremig pürieren. Nach Geschmack süßen und zwischendrin immer wieder abschmecken. Seid eventuell mit den Aromen vorsichtig und gebt lieber nochmal nach, statt zu viel zu nehmen. Schmeckt alles? Eventuell noch Crunch dazu und dann nochmal durchrühren und in einen Behälter für den Gefrierschrank geben oder auch in kleine Eisförmchen. 

Wenn das Eis durchgefroren ist, rausholen, schlecken und genießen :-)


Meine zwei Lieblingsrezepte:

 Beeren-Kefir Eis
  • 500 g Kefir
  • 1 Packung tiefgefrorene Erdbeeren,Himbeeren oder auch Kirschen (ca. 400 g)
  • 2 TL Honig
  • Süßstoff nach Geschmack
  • ein paar Tropfen Vanillearoma
  • nach dem Gefrieren etwas Eisschoki drüber (siehe auch Bild)

Cappucino-Joghurt Eis
  • 500 g fettarmer Joghurt
  • 3 TL löslicher Kaffee
  • 2 TL Backkakao
  • Süßstoff Geschmack
  • 1 paar Tropfen Rum-Aroma
  • nach dem Gefrieren etwas Eisschoki drüber

Habt einen sonnigen Tag!

Ricarda

P.S. Habt Ihr ein tolles Rezept zusammengestellt? Dann schreibt es uns doch in die Kommentare. Wir sind auf neue Ideen gespannt :-)
Dienstag, 14. Mai 2013

Manchmal findet man Taschen schön, die man gekauft hat, aber doch auch etwas langweilig. Für mich immer ein Grund, kreativ zu werden. :-)

Und so wurde aus einer blau-weiß gestreifen Strandtasche dann das hier im maritimen Look. ;-)



Da Pailettenapplikationen in dieser Größenordnung aber immer recht teuer sind, und man ja auch nicht immer die Motive und die Farben findet, die man haben möchte, habe ich die Applikation selbst gemacht.
Und so geht's:


Nehmt Euch eine Malvorlage, die man gut im Internet findet, und druckt sie Euch aus. Übertragt das Motiv dann mit einem Stift (bevorzugt natürlich für Stoffe) oder Kreide auf Deine Tasche und los geht's mit dem Aufnähen der Pailetten. Ich empfehle Dir dabei immer die Konturen zuerst zu nähen und Dich dann von außen nach innen in weiteren Reihen der Kontur nach vorzunähen.
Und schon sieht es nach einem professionellen Ergebnis aus.

Was die anderen Mädels heute beim Creadienstag schönes gemacht haben, findet Ihr hier...

Habt einen tollen Tag!

Ricarda

Sonntag, 12. Mai 2013
Und es musste noch ein süßes Penelope-Shirt von Allerlieblichst her. :-) 


Den Schnitt gibt es übrigens hier...
Das erste Mal, dass ich Punkte in meinen Kleiderschrank einziehen lasse. Und ich bin... happy :-)
Machen Punkte glücklich?




Flügelärmelchen machen es auf jeden Fall. :-) Es wird nicht das letzte Shirt sein.

Habt alle noch einen schönen Muttertag!

Ricarda

Samstag, 11. Mai 2013
Habt ihr dieses tolle Tutorial schon gesehen?
Die Tasche geht ja so schnell zu nähen und ist derart allerliebst. Einfach zucker :-)



Die hat die Conny doch gleich mal als "Ersatzmutti"- Geschenk bekommen. Schließlich ist meine Ma ja 400 km weit weg. Aber die hat ihre Tasche heute auch schon erhalten und sich total gefreut. :-)

Das Tutorial für die Little Betty Bag kommt zwar auf englisch daher, ist aber anhand der vielen Bilder auch so zu verstehen und hat einen Gratisdownload für den Schnitt. Schaut einfach nach. Das süße Ding ist ein toller Begleiter für den Abend.

Tollen Samstag noch für Euch!

Ricarda



...und wenn man nicht soo viel Zeit hat, aber seinem Hobby "Nähen" nachgehen möchte, bietet sich so eine zauberhafte Kleinigkeit wie dieser chice Taschenorganizer von Frau Liebstes an. Denn dieser praktische Begleiter ist schnell und einfach genäht.

Ich brauchte eh mal einen zum Wechseln... alsooo hab ich gestern die 2 Stündchen genutzt, die ich Freiraum hatte. Und das hier ist das Endergebnis in aktuellen Liebelingsfarben:


Fröhlich und frisch sieht er aus, oder?

Heute geht's auch endlich mal wieder zum Stoffmarkt am Maybachufer. Ein paar Jerseys und andere Schönheiten gucken und kaufen.

Habt Ihr ein wunderschönes und kreatives Wochenende. :-)

Ricarda

Donnerstag, 2. Mai 2013
Ach herrje.... momentan hat uns unser normaler Job so in den Fängen (machen das ja hier nicht hauptberuflich), und derzeit steht die Veröffentlichung unsere zweiten Buches an (neee, nix zum Nähen ;-) ), dass wir kaum dazu kommen, irgendwas Hübsches zu machen.

Aber da ja der Mamatag ansteht, musste die lang gewünschte Tasche endlich fertig werden :-) In Mamachens Lieblingsfarbkombi. Ist ja klar. :-*


Sie ist noch nicht ganz fertig. Die Henkel muss ich noch annähen und das Futter befestigen. Aber noch habe ich ja auch ein paar Tage.
Ich wollte die ganze Zeit außerdem aus dieser Tasche ja auch ein eBook machen, aber irgendwie finde ich sie noch zu kompliziert... ich näh die zwar weg. Aber reicht das für ein eBook? Ich bin mir einfach nicht sicher. Sie hat so ihre Tücken ;-)



Ende Mai haben Conny und ich dann wieder mehr Luft und dann geht's hier auch wieder mehr rund :-) Mir fehlt das Nähen und murkeln richtig.

So, für heute aber liebe Grüße auch von Conny,

Ricarda

P.S. Was näht Ihr für Eure Ma's?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ricarda & Conny

Ricarda & Conny

♥-lich Willkommen!

Hallo auf unserem kleinen Nähblog.
Wir, das sind Conny (55) und Ricarda (37), lassen hier unserer kreativen Ader ein wenig freien Lauf. Wir lieben das Nähen und kreativ zu sein. Wobei Ricarda eher die Taschen- und Dekolady ist und Conny lieber tolle Kleider, Röcke und andere Schönheiten zum Anziehen näht.
Wir wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf unseren Seiten. Entdecke unsere Tutorials und vielleicht ist ja auch ein Ebook für dich dabei. :-)

Bei Fragen kannst Du uns gerne über huebsch.aufgehuebscht (at) gmail.com kontaktieren.

Hab eine zauberhafte Zeit bei uns
! ♥
Conny & Ricarda

Sponsor

Sponsor
patchworld.eu

Sponsor

Sponsor
stern-depot.shop.de

Gern gelesen

Seitenaufrufe